Eifel Classic vom 07–09. Juni 2012

berichtet von Jochen Extra, fotografiert vom Veranstalter

Mitten im Sommer ging es an den Nürburgring zur 04. Eifel-Classic, eine von der Motorsportpresse Stuttgart veranstalteten Rallye.

Hanspeter Verfürden und meine Wenigkeit im E-Type von Hanspeter und unsere Teamkollegen Michael und Ursula Weber, ebenfalls auf Jaguar E.

Die Eifel empfing uns typisch, nämlich kalt und regnerisch. Drei Tage rund durch die Eifel, und der Scheibenwischer kam nie zur Ruhe.

Die erste Etappe ging über 185 Km nach Kempenich, Bad Neuenahr, Insul und zurück an den Ring mit eine widersinnigen Wertungsprüfung auf der GP-Strecke (wer in aller Welt will die GP-Strecke mit einem 39er Schnitt fahren??). Spannend war die Tatsache , dass Jaguar der Hauptsponsor dieser Veranstaltung war und alle Jaguarfahrer ( jawohl, es gibt die 2-Klassengesellschaft! ) zu einem Abend in der Jaguar-Lounge inkl. reichhaltigem Essen und Trinken einlud. Ein sehr angenehmer und langer Abend mit reichlich Gelegenheit zu Gesprächen auch mit der Geschäftsführung von Jaguar Deutschland.

Die zweite Etappe der Rallye fand auf historischen Strecken des ehemaligen Eifelrennens sattt, das zum Teil auf öffentlichen Straßen ausgetragen wurde. Eingeschlossen waren einige Runden auf der legendären Nordschleife. Abends war dann die Gelegenheit, alle neuen Modelle von Jaguar Probe zu fahren. Hanspeter war sichtlich angetan vom neuen XKR-S, einem Geschoß mit über 500 PS.

Die Dritte Etappe führte über Alflen, Wittlich, Biersdorf, Schönecken zurück zum Ring mit schöner Siegesfeier im Eifeldorf.

Die Jaguar E liefen wie die Uhrwerke, Michael und Ursula durften sogar in einem Fernsehspot mitwirken und am Sonntag ging es wieder Richtung Heimat um die ganze Wäsche zu trocknen.