Sachs-Franken-Classic vom 13.–15. Mai 2016

berichtet von Jochen Extra

Vom 13. Bis 15. Mai stand die Sachs-Franken-Classic im Kalender. Das Extramobile-Racing Team war mit drei Autos vertreten.

Start Nr. 53: Austin Healey, Anja und Stefan Kollmannsperger

Start Nr. 163: Triumph TR6, Susanne und Johannes Bitzer

Start Nr. 175: Porsche 911, Heiko Hormel und Günther Kollmannsperger

Für Anja und Stefan Kollmannsperger war dies der erste Einsatz ihres neu erworbenen und bei uns optimierten Austin-Healey.

Das Wetter präsentierte sich, wie im Moment üblich, von seiner schlechten Seite. Beim Prolog am Freitagabend setzten sogar Hagel und Schneeschauer ein. Anja und Stefan hatten in ihrem Healey ja kein Verdeck und mussten die Unbilden der Natur ungeschützt ertragen. Kurz nach dem Start hatte sich das Bordbuch infolge Nässe auch schon in seine Einzelteile zerlegt.

Am Samstag bei der ersten Etappe gab es wie am Sonntag einen permanenten Mix aus Sonne und Regen. Trotzdem haben alle drei Teams die Rallye genossen, nicht zuletzt weil alle Autos ohne Probleme das Ziel erreichten. Perfekte Organisation, schöne Streckenführung und ein entspanntes Drumherum ist ja das Markenzeichen dieser Rallye. Für Anja und Stefan Kollmannsperger steht jetzt fest, das der Healey gewaltiges Spaßpotential besitzt. Sie werden ihn in Zukunft bei hoffentlich besserem Wetter bei der einen oder anderen Rallye einsetzen.