Adenau-Classic vom 26–28. Juli 2013

berichtet von Jochen Extra

Im Juli rief die Adenau-Classic, eine sehr schöne dreitägige Gleichmäßigkeitsrallye, an den Nürburgring. Karl-Heinz Piller trat mit seinem Competition Triumph GT 6+ an. Normalerweise nimmt mein Kollege Harald auf dem heißen Stuhl Platz, aber aus familiären Gründen war er verhindert und ich bin eingesprungen. Die Rallye beinhaltet zwei Tagesetappen quer durch die Vulkaneifel, wie üblich bei durchwachsenem Wetter. Lichtschranken, Schnittkontrollen, das übliche Programm. Als besonderes Highlight gibt es allerdings am Sonntag morgen zwei Stunden freies Fahren auf der abgesperrten Nordschleife. Keine Touristenfahrer, keine Motorräder, nur Old- und Youngtimer. 2 Stunden heißt 8 runden ‚volles Rohr‘. Der GT 6+ lief wie die sprichwörtliche Sau und danach war der Tank leer und die Reifen vollends hinüber. Am Mittag noch eine kleine Etappe, eine rustikale Siegesfeier und ab ging`s Richtung Heimat.