Rallye Solitude Challenge 2016

Bei der Rallye Solitude waren gleich drei Kundenteams am Start. Die Rallye hatte ein interessantes Konzept: Verschiedene Startorte, eine Route die man im Vorfeld selbst bestimmen konnte, praktisch eine Sternfahrt mit Ziel in Glemseck bei der ehemaligen internationalen Rennstrecke Solitude. Einer der Startpunkte war die Schwanner Warte, also genau vor unserer Haustür.

Das Team Renner startete mit ihrem Alvis Special und war gleichzeitig auch noch in die Organisation der Rallye eingebunden.

Unsere langjährigen Freunde und Kunden, Familie Erdle traten gleich mit zwei Autos an. Volker startete mit seiner Neuerwerbung, einem Vorkriegs MG Q-Type mit Kompressor, Sohnemann Nico mit Volkers Frau Andrea in einem MGA- Competition. Dieser MGA ist ja ein alter Bekannter von uns. Habe ich doch schon Anfang der 90er Jahre eben dieses Auto durch mehrere 24-Stundenschlachten in Paul Ricard begleitet.

Bei bestem Hochsommerwetter machten sich die Teams auf, um eine schöne Rallye zu genießen.