Classic-Marathon und Nürburgring

Classic-Marathon quer durch Frankreich und Spanien

Kaum erholt stand der nächste Event an. Der Classic-Marathon quer durch Frankreich und Spanien. Das Hänsel und Gretel Team startete mit Ihrem altbewährten Healey. Plötzlich nach 4 Tagen die Hiobsbotschaft. Sie waren in Spanien auf einer Pass-Straße vom rechten Weg abgekommen, 30 Meter den Abhang hinuntergestürzt und hatten sich dabei mehrfach überschlagen. Zum Glück erlitten sie nur leichte Blessuren aber der Wagen war Totalschaden. Ab ging es mit Hänger Richtung Spanien um Team und Wrack zu bergen.

Nach einer kurzen Erholungspause und Erledigungen aller Formalitäten wurde ein kompletter Neuaufbau des Healeys beschlossen. Mit großzügiger Unterstützung der Versicherung wurde erneut ein neues Chassis samt der dazugehörigen Alu-Teile in England geordert.

Austin-Healey am Nürburgring

Damit uns zwischenzeitlich nicht langweilig wurde, schrieb sich Torsten ins 6-Stunden Rennen bei der Eifel-Klassik ein. Mit dem Fahrerteam Torsten, Volker und Mathias starteten wir bei typisch nasskaltem Wetter unser Training. Unsere Avon-reifen waren goldrichtig für das Wetter und völlig überraschend standen wir in der Startaufstellung ziemlich weit vorne. Das Rennen wurde eine stundenlange Zitterpartie, da wir mehrmals von der Spitze zurückfielen. Schöne Grüße aus dem Kiesbett. Wir mussten uns wieder nach vorne kämpfen. Die Entscheidung fiel in den letzten Minuten, als wir unseren stärksten Gegner, eine mächtige Corvette, noch überholen konnten. Wir waren Sieger! Riesengroßer Jubel und eine Siegesfeier an die ich mich nur noch dunkel erinnern kann waren die Folgen. Dies war übrigens der erste Gesamtsieg überhaupt in einem Langstreckenrennen für die Marke Austin-Healey.